HORROR IN ENGLAND Teil 3

 
11.11.2015


 
 


Im letzten Teil der Horrorserie aus England berichten wir von einer der wohl besten Veranstaltungen auf dem europäischen Kontinent. So eilt zumindest der Ruf von "Farmageddon" voraus und lässt uns freudig strahlen. Wir sind dabei und zwar nicht an irgendeinem Tag sondern am Tag der Tage - am 31.10. - Halloween!!

 

 


 

Wir lassen uns gern einmal überraschen was hier so angeboten wird. Nachdem wir nun ein paar Tage in England unser eigenes Unwesen getrieben haben, wird es Zeit für eine richtige Packung Horror. Die umgebaute Farm bringt bereits zum 9. Mal den Grusel in die nördliche Region von Liverpool. Das Wetter spielt mit und schon auf der Anfahrt treffen wir in den kleinen Örtchen Gruppen, die sich für den wichtigsten Feiertag bereit gemacht haben. Halloweenpartys und kostümierte Trick- or Treat-Sammler sind unterwegs. Es kann losgehen...



 

Horror-Labyrinthe:

 

CONTAGNION

 



3D-Labyrinthe erfreuen sich immer wieder großer Beliebtheit, doch gibt es riesige Unterschiede in der Umsetzung und natürlich auch der Qualität.

 

Ein Biowaffen-Programm scheint außer Kontrolle und geheime Chemikalien sind in das lokale Wassersystem gelangt. Die Resultate sind nicht mehr menschlich und das Laborpersonal macht Jagd auf die Kreaturen.

Mit Recht kann man behaupten, dass es sich hier um eines des besten 3D-Mazes in Europa, wenn nicht sogar weltweit handelt. Tolle Bilder und großartige Effekte sind mit fantastischen Darstellern eine Einheit.

Horrorfaktor:

 

MEAT LOCKER

Malachi Throne hat seinen Weg zur Unsterblichkeit durch die Schlachtung von Menschenfleisch gefunden, doch sein Hunger wächst weiter. Wenn man dieses Maze betritt, kann alles passieren...

Sehr gut umgesetztes Thema, üppige Dekorationen und gekonnter Aufbau. Auch hier hochmitmotivierte Darsteller! Großartiges Maze, das alle Erwartungen bestätigt.






 

Horrorfaktor:

 

 

TERROR ON THE FARM



Die Farm spielt eine große Rolle in diesem Maze. Das Haus, das niemals fertig wird hat unterschiedliche Zimmer und gruselige Seelen streifen durch das Haus. Jeder Raum mit viel Liebe zum Detail ausgestattet und einige gute Scares machen "Terror on the Farm" zu einem Klassiker, der bei einem Event dieser Kategorie nicht mehr wegzudenken ist.


An einigen Stellen hätten wir uns noch mehr Darsteller gewünscht, doch ist das letztendlich Jammern auf hohem Niveau!




 

Horrorfaktor:

 

 

ZOMBIE OUTLAW



Streng genommen handelt es sich um eine Themenfahrt und nicht um ein Maze. Man wird von einem Soldaten in einer großen Lagerhalle eingewiesen und einziges Ziel ist das Überleben. Zombies sind entkommen und man muss sie einfangen.

Auf einem Treckeranhänger fährt man um ein großes Maisfeld, doch damit nicht genug... 60 Schuss einer Paintball-Waffe sind der Begleiter und mit dieser heißt es schließlich Feuer frei! Ziele sind keine Puppen oder Gegenstände sondern tatsächlich echte Zombies! Nur ein Headshot tötet, bei einem Körpertreffer fangen die Gestalten freudig an zu tanzen. Abgefahren und eine tolle Inszenierung und Spaß in reinster Form... mit das Beste, was wir auf der Reise erleben durften!

 

Horrorfaktor:

 


 

Scare Zonen

 

Nach dem Eingang gelangt man in eine große Lagerhalle mit Dekoration und auch einigen Darstellern. Das Sicherheitspersonal leitet die Besucher gleich direkt zu den Labyrinthen. Bis zum Feierabend kann man hier einiges erleben und auch Fotos mit den Darstellern machen.

 

 


 

Shows

 

Ein unglaublicher Typ mit Nadeln und Nägeln zeigt, wie strapazierfähig der menschliche Körper so sein kann. Die Gegenstände gehen in und unter die Haut... nichts für schwache Nerven und vorsicht... er sucht Freiwillige!!

 


 

 


 

Atmosphäre

 

Die Stimmung insgesamt ist sehr gut, allerdings ist es ein kleiner Killer, wenn die Sicherheitsleute schon aus großer Entfernung den Weg vorschlagen. Man möchte sich erstmal ein Bild von der Veranstaltung und der Umgebung machen. Insbesondere der Wartebereich des 3D-Maze ist eine Klasse für sich. Hier spielt laute Musik und dazu tanzen GoGo-Girls auf einer Empore über den Gästen.

 


 

Preis/Leistung/Fazit

 

"Farmageddon" bietet mit 18-22 britschen Pfund ein grandioses Programm. Wer noch mehr möchte, der kann 30-35 Pfund auf den Tisch legen und erhält Schnellzugang zu den Labyrinthen. Eine ratsame Investition und das ZOMBIE OUTLAW bekommt man auch nur mit diesem Extra-Ticket! Weiterhin sollte man auf jeden Fall seine Tickets vorher rechtzeitig im Internet bestellen, denn schnell ist die Veranstaltung ausverkauft. "Wir kommen wieder"! lautet unser einstimmiges Fazit!

 

 

 

 

 

 



 
 
 
Quelle: Erfahrungsbericht, Webseite Farmageddon
Bilder: CJG,  Farmageddon
Video: -

 
 
 
 

 

Kontaktiere uns:

 

SOCIAL MEDIA