HALLOWEEN SAFARIPARK

 
13.10.2015


 
 


"Am Rande des Teutoburgerwald macht ein Jahrmarkt Station und mit ihm kommen die Kreaturen und Freaks in die Stadt" - heißt es in der offiziellen Pressemitteilung. Der Zoo Safaripark Stukenbrock veranstaltet schon seit einigen Jahren das größte Halloween-Event in Ostwestfalen, doch 2015 wird es noch größer und noch viel spektakulärer! Gemeinsam mit einem professionellen Orgateam, Profi Make-Up-Artisten und über 100 Darstellern aus ganz Deutschland sollen neue Maßstäbe in Sachen Horror und Halloween gesetzt werden.

 

Schon in den vergangenen Jahren konnte die Veranstaltung die Besucher überzeugen. Halloween in Ostwestfalen war zu einem echten Geheimtipp innerhalb der Fans geworden. In diesem Jahr werden am 17. und 18. Oktober in der Senne neue Wege beschritten! Zum ersten Mal erhält die Veranstaltung eine komplette Geschichte - der "Jahrmarkt des Schreckens" wird die Gäste unterhalten und natürlich ihnen eiskalte Schauer über den Rücken laufen lassen. "Die Konkurrenz ist groß" sagt einer der Organisatoren, doch "wir müssen uns in diesem Jahr vor niemanden verstecken!", fügt er lächelnd hinzu.

 

Und tatsächlich kann man 2015 auf ein Team blicken, das bereits in anderen Freizeitparks und bei namenhaften Horrorveranstaltungen erfolgreich war. Gemeinsam mit den langjährigen Parkveranstwortlichen Robert Wurms und Vahid Sanatjou ist die Story für das Event entstanden.

 

Die Geschichte:

Jahrmarkt-Direktor Jack Witcher und sein Assistent Mortimer Banks betreiben das Gelände auf ihre nicht immer charmante Art und Weise. Mit einer Freakshow, einer Horror-Zirkusshow und zahlreichen weiteren Highlights sollen die Gäste des "Jahrmarkt des Schreckens" begeistert werden. Vor einigen Jahren nahm Jack Witcher einen Ziehsohn auf, der ihn immer wieder mit neuen Freaks versorgen soll. Hinter dem Mann mit dem Reißverschluss steckt noch ein dunkeles Geheimnis... er war nicht immer der ZIPPER-MAN, doch heute ist er eine abscheuliche Kreatur, die durch Jack und Mortimer erschaffen wurde!

 

Hauptcharakter:



JACK WITCHER
Der Jahrmarkt-Direktor


ZIPPER-MAN
Herrscher über die Freaks


MORTIMER BANKS
Jahrmarkt und Freakshow Manager
   


 

Horror-Labyrinthe:

 

Mit 4 Labyrinthen soll es in diesem Jahr für alle Alterklassen etwas zu erleben geben:

 

CAMP OF THE FREAKS (empfohlen ab 18 Jahren)

Dieses Horrormaze ist ein echter Wald und auf einer Strecke von mehr als einem Kilometer wurde ein Pfad gebaut, der in Deutschland einzigartig ist. Ein Durchlauf von knapp 20-25 Minuten und extremen interaktiven Situationen wird die Besucher fordern und vermutlich auch an Grenzen bringen. Das ist nichts für schwache Nerven! Hier lagert der ZIPPER-MAN seine neuen Kreaturen und das Gelände wird strengstens bewacht.

 

Horrorfaktor:

 

FREAKSHOW (empfohlen ab 14 Jahren)

Hier werden die abscheulichen und absonderlichen Kreaturen dem Publikum zur Schau gestellt. Der Raptile-Man, die Affenfrau, die Bärtige, die Gesichtersammlerin und vieles mehr erwartet die Besucher. Nach dem Vorbild der bekannten amerikanischen Freakshows präsentiert Jahrmarkt-Assistent Mortimer Banks hier seine Freaks.

 

Horrorfaktor:

 

 

MAIS-HAUS-LABYRINTH (keine Altersbeschränkung)

In diesem Haus muss man sich den Weg durch den engen Mais suchen. Wer weiß, was sich hier noch so alles versteckt! Geeignet auch für Kinder!

 

Horrorfaktor:

 

 

MÄRCHENWALD (keine Alterbeschränkung)

In diesem Kinder-Labyrinth kommen die Kids voll auf ihre leichten Gruselkosten. In den liebevoll gestalteten Räumen findet man Elfen, Hexen und vieles mehr. Ein tolles Erlebnis für die kleinen Familienmitglieder

 

Horrorfaktor:

 


 

Scare Zonen

 

Dazu bietet der Safaripark in diesem Jahr eine weitere große Neuheit. Neben den Mazes gibt es in diesem Jahr 3 Scare-Zonen in den die Mitglieder des Jahrmarkts und die Freaks ihr Unwesen auf dem Wegen treiben werden. Auch hier werden gleich mehrere Stufen des Horrors angeboten und man kann sich auf eine Gruselgarantie verlassen.

 

SCARE-ZONE JAHRMARKTPLATZ

Hier findet man weitere Freaks und Kreaturen, die ein wichtiger Teil des Jahrmarkt des Schreckens sind und Mortimer Banks präsentiert auf seiner Showbühne immer wieder die besonders abscheulichen Gestalten. Livemusik, Walking-Scareactor, Photopoints und zahlreiche Möglichkeiten der Nahrungsaufnahme werden angeboten. Show und Unterhaltung komplettieren die gruselige Unterhaltung.

 

Horrorfaktor:

 

 

SCARE-ZONE CLOWN-TOWN

Hat jemand Angst vor einem Clown? Dann ist er hier genau richtig. In naher Umgebung zum Zirkuszelt findet sich die Welt der verrückten Horrorclowns. Hier treiben sie ihr Unwesen und so machen Besucher garantiert an den Rande der Belastbarkeit :-)

 

Horrorfaktor:

 

 

SCARE-ZONE DANGER ZONE

Noch immer nicht genug? Dann sollte man man in der Danger-Zone vorbei schauen. Hier findet sich die ausgesonderten Freaks, die Jack Witcher, Mortimer Banks und der ZIPPER-MAN nicht mehr gebrauchen können. Manch einer hat sich schon verirrt und wurde niemals wieder gesehen. Integriert in die Danger Zone sind auch noch zwei der Fahrgeschäfte, die auch nichts für schwache Nerven sein werden.

 

Horrorfaktor:

 


 

Monsterfreie-Zone und Besonderheiten

 

Wer dem Trubel und den Gestalten entfliehen möchte, dafür gibt es einen speziellen Kids-Bereich. Hier findet man nur die Fabelwesen aus dem Kinderbereich. Die Kreaturen trauen sich hier nicht hin. Dazu bietet der Park noch eine weitere Neuheit. Um ganz sicher zu gehen kann man im Park Leuchtstäbchen (Farbe wird erst vor Ort verraten) erwerben, die eine Immunität gerantieren.

 

Wer es noch ein bisschen heftiger möchte, für den hält man eine weitere Farbe bereit! Mit dieser Farbe ist man vor nichts und niemand sicher und bekommt den Extra-Horror zu spüren... Auch das ist eine Neuheit in Deutschland, wenn nicht sogar weltweit! Gab es nur Zeichen für eine schonende Behandlung und nicht für eine Extra-Portion.

 



Weitere Highlights des Tages sind noch die Horror-Show des Direktors um 19:15 Uhr sowie um 20:45 Uhr im Zirkuszelt und ein großes Feuerwerk. Verpassen sollte man auf keinen Fall die große Parade um 18 Uhr, wenn der Jahrmarkt mit all seinen Freaks in den Zoo Safaripark einzieht. Übrigens alle Labyrinthe und Shows sind im Parkeintritt enthalten und müssen nicht extra bezahlt werden.

 

Zum Schluss hier noch der offizielle Trailer der Veranstaltung:

 

 

 

 

 



 
 
 
Quelle: Zoo Safaripark Stukenbrock
Bilder: Marlon Roth / Zoo Safaripark Stukenbrock
Video: Zoo Safaripark Stukenbrock

 
 
 
 

 

Kontaktiere uns:

 

SOCIAL MEDIA