SW8 - Das Alton Towers Geheimnis

 
26.08.2017



Logos: Alton Towers
 


So ein bisschen leben wir momentan in der Welt der Abkürzungen. CR7 ist einer der wohl spektakulärsten Fußballer der Welt und im Alton Towers Resort bahnt sich mit SW8 eine neue Sensation für das Jahr 2018 an. SW steht dabei für "Secret Weapon" und die 8 ist die bislang 8. "Waffe" dieser Art. Es ist ein großes Geheimnis mit vielen Rätseln, doch eines ist sicher... Diese Waffe ist aus Holz!


Secret Weapon war bereits seit Anfang der 90er Jahre für den englischen Freizeitpark Alton Towers das Synonym für ganz besondere neue Attraktionen. Die Fans und Freunde des Parks in der Nähe des idyllischen Städtchens Stoke-on-Tent sollten spekulieren und Rätsel lösen. Bislang, wenn man man die ersten beiden Versuche ausnimmt, war es auch tatsächlich immer ein bahnbrechendes Highlight, was dann künftig den wunderschönen Park schmückte.

SW1 und SW2 waren wohl eher die ersten Gehversuche des 1990 von der Tussaud-Gruppe übernommenden Parks. Auch wenn die Historie der Alton Towers bis zurück in das Jahr 1814 reicht, so war der neue Betreiber der Start in die neue moderne Äre. Aber zurück zu den geheimen Waffen. SW1 und SW2 wurden am Plnaungstisch entwickelt und sollten ein Arrow Pipeline Coaster werden. Der Park verfügte bereits über Achterbahnen, wie z.B. den Klassiker "Corkscrew", doch wollte man mit der neuen Attraktion andere Maßstäbe setzen. Zum Bau der Achterbahnen ist es allerdings weder 1991 (SW1) noch 1992 (SW2) gekommen.

Anders wurde es 1994 mit "Secret Weapon 3". Wieder versuchte man mit einem Geheimnis die Besucher zu begeistern und neugierig zu machen. Diesmal konnte man die Pläne umsetzen und in der Tat eine außergewöhnliche Attraktion erschaffen. Es war "Nemesis", ein Bolliger und Mabillard Inverted Coaster, der die Gäste aus den Socken holte. 10 Millionen Britische Pfund waren verdammt gut angelegt, denn es war Europas allererster Inverter!

 

 

Der Erfolg der Nummer 3 machte es zur Serie, denn 1998 versuchte man den Arbeitstitel erneut zu verwenden und ging mit "Secret Weapon 4" in die offensive Werbung. Um der bisherigen Linie treu zu bleiben, sollte es wieder eine spektakuläre Neuigkeit werden und so plante man hinter geheimen, verschlossenen Türen eine neue Achterbahn. Zuständig war diesmal auch wieder Bolliger und Mabillard, doch der Stil ein ganz anderer. Es entstand "Oblivion", der erste Coaster mit einerm vertikalen Drop (Anm. 87°). Da man allerdings die Attraktionen nicht über die Baumkronen bauen darf, baute man ihn schlichtweg nach unten und noch heute fällt man knapp 55 Meter in die Tiefe.


Wieder 4 Jahre später hieß es... "Secret Weapon 5" kommt in das Alton Towers Resort. Was konnte da noch kommen? Nach den super Highlights der letzten Jahre, war es vermutlich kaum noch schlagbar. Doch weit gefehlt, denn das 5. Geheimnis sollte auch wieder für weltweites Aufsehen sorgen. Schon Leonarde da Vinci träumte vom Fliegen, und in England begann die Arbeit an diesem speziellen Coastertraum. Natürlich war es auch 2002 wieder Bolliger und Mabillard, die mit "Air" den ersten Flying-Coaster der Welt erschufen. Mittlerweile wurde "Air" zu "Galactica" umgebaut und ist zu einem Virtual Ride der Neuzeit geworden.



Doch es war noch lange nicht genug mit den Geheimnissen. Allerdings ließ man sich nun ganze 7 Jahre Zeit, bis "Secret Weapon 6" offiziell angekündigt wurde. Vielleicht brauchte man die Zeit um klar zu sein, womit man die Nummern 3 bis 5 noch einmal toppen könnte. Es ist jedenfalls nicht einfach, denn was könnte nach dem vertikalen Fall und dem Fliegen noch kommen. Es kam "THIRTEEN" und wieder ging es um einen freien Fall. Das Besondere: Es war der erste Vertical-Freefall-Drop-Coaster der Welt. Ein echter Wahnsinn, was hier entstanden ist. Hersteller war im Jahr 2009 das Unternehmen Intamin.
 


Kaum einer glaubte an eine Steigerung, denn nun musste es einfach mal irgendwann Grenzen geben und weltweit sind die Parks mittlerweile in einen großen Konkurrenzkampf getreten. Die Höher, Schneller, Weiter Mentalität hat extreme Ausmaße angenommen und bestimmt insbesondere in Amerika die Freizeitparkpolitik. Was könnte man also von "Secret Weapon 7" noch erwarten? Ganz einfach: Eine der wohl spektakulärsten Thrill-Maschinen der Welt natürlich. "The Smiler" sorgte schon kurz nach Bekanntwerden für einen unglaublichen Hype. Jeder wollte sehen, wie eine Achterbahn mit 14 Inversionen auf so kleinem Raum entstehen kann. Der Park verspricht ein verrücktes Glücksgefühl und jeder der die Bahn mal ausprobiert hat, der weiß was es mit dem Grinsen in der Werbung und den hervortretenden Augen auf sich hat.



Das bringt uns nun in das Jahr 2018 und zu "Secret Weapon 8". Die Spekulationen sind groß und natürlich kann man sich schon jetzt sicher sein, dass aufgrund der Vorgeschichter aller Geheimwaffen auch die Nummer 8 eine fantastische Attraktion wird. Sicher ist auch, es wird ein holziges Geheimnis! Einer der wenigen bekannten Facts zum jetzigen Zeitpunkt ist, dass es ein Wooden-Coaster werden wird. Spekulationen sind groß und genau das möchte man damit ja schließlich auch bewirken. Zum Glück kann man eine Holzachterbahn nicht einfach so verhüllen oder dauerhaft verstecken und es wird vermutlich schon relativ zeitnah weitere Fakten dazu geben. Bislang müssen wir uns leider mit regelmäßigen Konstruktions-Updates und Besuchervideos zufrieden geben. Aber das Schöne an Geheimnissen ist ja schließlich das Geheimnis!




 
 
 
Quelle: Internetrecherche
Text: CJG Marco
Bilder: -
Videos: YouTube


 
 
 
 

 

Kontaktieren Sie uns:

 

SOCIAL MEDIA