"The Wild One" wird 100 Jahre alt

 
18.11.2017


 


Ein runder Geburtstag ist immer etwas zu feiern, aber 100 Jahre... da muss man die Korken ordentlich knallen lassen. "The Wild One" im Six Flags America wird in diesem Jahr genau 1 Jahrhundert alt und hat eine beeindruckende Geschichte.


KWir schreiben das Jahr 1917, als der Designer John A. Miller (1874-1941) und Bauleiter William Strickler das Projekt Wooden-Coaster begannen. Natürlich war zu dieser Zeit noch lange keine Rede vom Unternehmen Six Flags und eigentlich ging es auch gar nicht um einen Freizeitpark der heute bekannten Art. Zu damaliger Zeit waren ganz andere Dinge üblich und so entwickelte man die Holzachterbahn für Paragon Park in Hull (Massachusettes, USA).

Der weiße Gigant strahlte an der Küste des Meeres und wurde zu einem absoluten Publikumsmagnet. Anfang der 30er Jahre gab es einen herben Schicksalsschlag für die Achterbahn. Nach einem Feuer wurden Teile der Strecke zerstört, doch Herb Schmeck nahm sich dem entstandenen Schaden an und hauchte ihr ein neues Leben in leicht verändertem Design ein.

Bis 1985 drehte der "Giant Coaster", wie er damals genannt wurde an der Küste von Natasket Beach seine Runden. Der Park musste schließen und der nächste Schicksalsschlag sollte folgen. Diesmal war die Abrissbirne der Feind dieser Legende, doch konnte das finale Ende glücklicherweise durch die Besitzer der "Wild World" in Maryland verhindert werden. Sie "kauften" das gute Stück und verpflanzten es auf die alten Tage noch einmal. Doch was kaufte man wirklich... Die Bahn in der Form zu transportieren, war schlichtweg unmöglich. Also beschränkte man sich auf die Züge, den Motor, die Aufzugskette und das Wichtigste: Die Baupläne!

"Wild World" in Upper Marlboro (Maryland, USA) existierte von 1982 bis 1993 und wurde dann 1994 in "Adventure World" umbenannt. An der Seite der Besitzer war immer noch die legendäre Holzachterbahn, die aber mittlerweile den klangvolleren Namen "The Wild One" trug. 1999 gab es dann die bis heute gültige Namensgebung in "Six Flags America".

"Wild One" hat nie an alter Klasse verloren und noch immer gilt der Coaster als Publikumsmagnet. Nicht zuletzt seine Eigenschaften und seine spannende Geschichte machen die Bahn für ganze Generationen zu einem besonderen Ereignis.

Der Wooden Coaster ist seit 1917 knappe 1.219 Meter lang und 30 Meter hoch. Mit einer Geschwindigkeit von maximal 85,3 km/h rennen die insgesamt 2 Züge über die klassische Streckenführung. Alles ist noch wie damals am Beach von Massachusettes. In den vielen Jahren mit einigen Renovierungsarbeiten ist der Charakter immer geblieben und man kann nur hoffen, das es noch viele viele Jahre so bleibt.

Und jetzt steigen wir zusammen ein:





 
 
 
Quelle: Webrecherche, RCDB
Text: CJG Marco
Bilder: Video Six Flags America
Videos: Sharp Production / You Tube

 
 
 
 

 

Kontaktiere uns:

 

SOCIAL MEDIA