UNFALL IN DEN ALTON TOWERS

 
03.06.2015


 
 


Am 02. Juni 2015 und 14:06 Uhr stand im britischen Alton Towers Freizeitpark die  Zeit still. Ein schweres Achterbahnunglück überschattet den fröhlichen Tag. Als die zwei Züge des Coasters "Smiler" zusammmen krachen, gibt es lautes Schreien und Augenzeugen berichten, dass es ausgesehen hat wie ein schwerer Autounfall. Ein Zug war mit 16 Personen besetzt und der andere war ohne Gäste auf der Strecke. 4 Schwerverletzte wurden sofort mit Hubschraubern in ein Krankenhaus geflogen, doch auch die anderen Gäste erlitten teilweise größere Blessuren.

Der vollbesetzte Zug raste mit 16 Personen über die Strecke und dann kam es zu einem großen Knall. Ebenfalls auf der Strecke war ein komplett unbesetzter Zug und die Kollision forderte leider nicht nur einen großen Schrecken sondern 4 Schwerverletzte. Die Frage ist natürlich, warum befand sich der leere Zug auf der Strecke? Laut Berichten vor Ort soll der Coaster bereits ein Problem gehabt haben und daher wurde zur Sicherheit eine Leerfahrt gemacht. Danach wurde aber offenbar der voll besetzte Zug auf die Strecke geschickt und die Operater haben komplett übersehen, dass die Leerfahrt auf der Strecke ins Stocken geriet. Normalerweise haben alle modernen Achterbahnen Sensoren und Blockbremsen, damit genau das nicht passieren kann. Hier hat jedoch anscheinend das komplette System versagt. Es gibt bislang noch kein offizielles Statement, aber einige durchaus realistische Gerüchte im Netz, die auf den Berichten der Augenzeugen beruhen.

Auch einen Tag nach dem Unfall bleibt der Park geschlossen und es heißt auf der Parkwebseite: "The decision has been taken that Alton Towers theme park will not open today Wednesday 3rd June following the dreadful incident on The Smiler yesterday. All guests with pre-booked tickets, or those who arrive at the theme park, will have the choice of either having their tickets revalidated for an alternative date or a full refund.We will be posting regular updates on the theme park closure on both our website and social media channels." Vermutlich wird die Bahn selbst mehrere Wochen, wenn nicht sogar Monate geschlossen bleiben.

Mittlerweile ist auch bekannt geworden, dass es sich bei den vier schwer Verletzten um zwei männliche Gäste (17 und 27 Jahre) sowie zwei weibliche Gäste (17 und 19 Jahre) handelt. Sie wurden mit Hubschraubern in ein Krankenhaus geflogen und ersten Statements zufolge, haben sie Verletzungen an den Beinen davon getragen. Die anderen Mitfahrer waren stundenlag in einer Höhe von knapp 7,50 Meter eingesperrt und konnten dann evakuiert werden. Ein entsprechendes Team hat sich aber sofort um die Besucher gekümmert und sie auch psychisch betreut.

"Smiler" eröffnete erst im Mai 2013 und ist eine absolute Rekordbahn, denn sie war die erste mit einer unglaublichen Anzahl von 14 Inversionen. Die 18 Millionen britische Pfund waren sehr gut angelegt, denn mit dem Eintrag ins Guinness Book of Records war ein neues Ausängeschild für den Park gefunden. Leider überschatteten immer wieder Zwischenfälle den Mythos der Achterbahn.

Noch bevor die Bahn offiziell für die Besucher bereit stand, hatten 16 Journalisten das große "Vergnügen" auf der Strecke stecken zu bleiben. Nur wenige Monate nach Start, musste man die Bahn für 4 Tage schliessen, da sich ein Teil gelöst hatte und schlichtweg hinunter fiel. Das geschah im Juni und schon im folgenden August war der Betrieb wegen eines technischen Defekts wieder einmal für 5 Tage ausgesetzt. Auch damit noch nicht genug, denn im November fielen Räder ab und trafen 4 Personen im ersten Wagen. Der letzte Zwischenfall ereignete sich dann von etwa 14 Monaten, als auch hier der Zug kurz vor einer vertikalen Sektion zum Stehen kam.

Insgesamt muss man zu dieser Bahn leider ein deutlich negatives Fazit ziehen und ob man sie unter diesen gesamten Voraussetzungen noch einmal in aktueller Form in Betrieb nehmen sollte halten wir für äußerst fraglich. Man wird sehen, was die Untersuchungen ergeben und wie die Offiziellen entscheiden.



 
 
 
Quelle: Internetrecherche und Archiv
Bild: Alton Towers

 
 
 
 

 

Kontaktiere uns:

 

SOCIAL MEDIA