MACK AUF DER ÜBERHOLSPUR

 
15.06.2015


 
 


Seit mehr als 230 Jahren produziert Mack Rides aus Waldkirch erfolgreich Fahrgeschäfte und Karussells. Dank innovativen Neuentwicklungen trifft das badische Familienunternehmen punktgenau den Nerv der Branche. Die weltweit einmalige Kombination aus Herstellerbetrieb und Freizeitparkbetreiber befähigt die Familie Mack zu praxisnahen und qualitativ hochwertigen Produkten. Neben der Entwicklung findet auch die hochpräzise Fertigung zu 100 Prozent in Deutschland statt. Getreu dem Slogan „Die weite Welt ist mein Feld“ lieferte Mack Rides im vergangen Jahr mehr Schienen-Meter als je zuvor in der Firmengeschichte.


Eine hohe Qualität, starke Zuverlässigkeit, optimale Sicherheit und ein schickes Design. Diese Schlüsselmerkmale zeichnen die Freizeitanlagen von Mack Rides aus. Zur Sommersaison 2015 eröffneten wieder zahlreiche neue Fahrgeschäfte, darunter vier besondere Attraktionen in Deutschland, Russland und den Vereinigten Staaten:

In diesem Jahr wurde im Europa-Park die zwanzigjährige „Kolumbusjolle“ mit neuen Fahrgastträgern ausgestattet und somit die Karussellfahrt für die Besucher optimiert. Mit Hilfe eines Lenkrads können die Besucher interaktiv in das Fahrtgeschehen eingreifen.

Im Freizeitpark Plohn feiert ein weiterer Klassiker eine neue Auslieferung. In einer ehemaligen Reithalle wurde ein brandneuer Powered Coaster in passender Western-Thematisierung eröffnet.

Und auch die Erfolgsgeschichte des blue fire Megacoaster powered by GAZPROM geht weiter. Der in der russischen Metropole Sankt Petersburg beheimatete Freizeitpark Divo Ostrov hat die mittlerweile fünfte Anlage dieser Art eröffnet und bereits in den ersten Wochen für große Begeisterung gesorgt.

Im US-amerikanischen Freizeitpark Adventureland auf Long Island ist der Platz eng. Eine willkommene Herausforderung für die Ingenieure von Mack Rides, die auf einer kompakten Grundfläche den neuen Spinning Coaster „Turbulence“ eröffnet haben, der insbesondere bei Freizeitparks mittlerer Größenordnung für Interesse sorgen dürfte.

Ein absoluter Rekordjäger wird 2016 im chinesischen Xian entstehen. In der Lewa Happyworld baut Mack Rides die höchste Achterbahn Chinas. Zudem wird „Lightning“ den höchsten Looping der Welt erhalten. Ein innovativer Prototyp entsteht in Walibi Belgien. Der PowerSplash verbindet den Katapultstart eines Megacoasters mit den Elementen der Wasserachterbahn Atlantica SuperSplash.

Gleichzeitig wird bereits heute an der Achterbahn der Zukunft gearbeitet: Mit einer echten Achterbahn durch digitale Welten fliegen. Dieses Erlebnis testet aktuell die Firma VR Coaster in Zusammenarbeit mit Mack Rides und MackMedia auf dem Alpenexpress Enzian im Europa-Park. Dabei können Besucher über Virtual Reality Brillen ein auf die Attraktion abgestimmte Animation erleben und so ein völlig neues Abenteuer genießen.

Mack Rides wurde 1780 durch Paul Mack gegründet und widmete sich zunächst dem Bau von Fuhrwagen und Postkutschen. Die erste Achterbahn wurde im Jahr 1921 fertiggestellt. Heute zählt Mack Rides zu den führenden Unternehmen im Bereich Freizeitpark-Attraktionen.

 



 
 
 
Quelle: PM Europa-Park
Bild: Europa-Park

 
 
 
 

 

Kontaktiere uns:

 

SOCIAL MEDIA