MÄDCHEN STIRBT NACH RIDE

 
19.06.2015


 
 


Momentan überschlagen sich die Ereignisse und die schlechten Nachrichten aus der Welt der Freizeitparks. Nachdem die 10-jährige Besucherin des Six Flags Magic Mountain nach der Fahrt in der Achterbahn "Revolution" ohnmächtig wurde, transportierte man sie sofort in das Cedars-Sinai Medical Center. Dort erlag sie tragischer Weise am Samstag den Folgen. Die Ursache ist noch nicht geklärt, aber auch wir drücken betroffen unser Beileid aus.

Ein 10-jähriges Mädchen Jasmine Martinenz verlor das Bewusstsein nach dem Ride auf "Revolution" im Six Flags Magic Mountain, dem größten Achterbahn-Park der Welt in der Nähe von Los Angeles. Das Unglück ereignete sich in der vergangenen Woche und am Samstag 13.06. kam die traurige Nachricht des Todes von offizieller Stelle.

"Sie wurde sofort nach dem Auffinden in den Cedar-Sinai Medical Center gebracht", sagte Ed Winter - Sprecher des Los Angeles County Coroner´s Office. "Die Todesursache wurde bis dato noch nicht offiziell bekannt gegeben", so Winter weiter.

Sie kam gerade aus dem Looping-Coaster, als sie das Bewusstsein verlor bestätigten Offiziele des Themeparks in Valencia, Kalifornien. Gegen 16:45 Uhr am Freitag transportierte man Jasmine Martinez in das Hospital. "Unsere Gedanken und Gebete sind mit Jasmine´s Familie und den Freunden während dieser schwierigen Zeit", war das offizielle Statement der Park-Verantwortlichen. Die Bahn wurde selbstverständlich vorübergehend aus dem Betrieb genommen, nachdem aber ganz eindeutig festgestellt wurde, dass es nicht am Ride gelegen habe, nahm man am Nachmittag die Fahrten wieder auf. Nun aber die traurige Gewissheit, dass das Mädchen am Samstag von uns gegangen ist. "Revolution" wurde vorläufig wieder geschlossen.

Es gibt keinerlei Hinweise, dass der Coaster an diesem unfassbaren Unglück Schuld trägt. Schon über 45 Millionen Besucher haben "Revolution" sicher fahren können, seit der Ride vor 40 Jahren zum ersten Mal auf Reisen ging. Sicherlich kein Trost für die Angehörigen und auch die Coaster Junkie Gemeinde ist tief betroffen... R.I.P. Jasmine!



 
 
 
Quelle: Los Angeles Times
Übersetzung: CJG Marco
Bild: CJG

 
 
 
 

 

Kontaktiere uns:

 

SOCIAL MEDIA