Dreamworld bekommt Flying Theater

 
29.12.2017


Foto: Dreamworld (Australien)


Eine großartige Ankündigung aus Australien erreichte uns in den vergangenen Tagen. Einer der führenden Parks auf dem wundervollen Kontinent bekommt ein Flying Theater für das nächste Jahr. Ähnlich wie auch beim "Voletarium" im Europa-Park Rust wird man hier auf einer besonderen Technik und mit IMAX Projektion durch die Luft fliegen.

 
Einer der führenden australischen Freizeitparks Dreamworld hat soeben bekannt gegeben, dass sie das erste Flying Theater der südlichen Hemisphäre als Neuheit für das Jahr 2018 präsentieren. Dazu gibt es eine Partnerschaft zwischen der Muttergesellschaft Ardent Leisure und der führenden Firma in Sachen Simulation Brogent Technologies Inc.

Der Themenpark an der Gold Coast wird Ende 2018 das I-Ride-Flugtheater im ehemaligem I-MAX-Theater eröffnen. Es befindet sich direkt am Eingang und wird wohl schon bald das neue Aushängeschild des Parks werden.

Das i-Ride-Flugtheater in Australien wird ein Simulator mit 40 Plätzen sein, der die Fahrer in 10-sitzigen Gondeln über einen hemisphärischer Bildschirm fliegt. Die Besucher erleben dabei in einem beweglichen Gefährt eine Reise über australische Landschaften. Spezialeffekte wir Wind, Nebel, Licht und Düfte unterstützen den Flug und machen ihn noch realistischer.

Craig Davidson, CEO von Dreamworld, sagte: "Wir freuen uns, diese Technologie in Australien einzuführen und wissen, dass es ein großer Erfolg für unseren Kernfamilienmarkt sein wird. Die Erfahrung von i-Ride Australia wird eine State-of-the-Art Attraktion sein... Wir sind zuversichtlich, dass diese neue Attraktion sowohl bei den Einheimischen, als auch bei den Besuchern der Gold Coast großes Interesse auf der Suche nach einer Weltklasse-Erfahrung hervorrufen wird."

Das Flying Theater wird die dritte Attraktion dieser Art weltweit werden. In Deutschland findet man sie unter dem Namen "Voletarium" im Europa-Park Rust und in Kanada unter "FlyOver Canada" in Vancouver.


So entstand damals das "Voletarium" im Europa-Park:






 
 
 
Quelle: PM Dreamworld und Recherche
Text - freie Übersetzung: CJG Marco
Bilder: Dreamworld Australia
Video: Europa-Park /YouTube
 
 
 
 
 

 

Kontaktiere uns:

 

SOCIAL MEDIA