Wasserbahn mit Dach in Australien

 
24.01.2018


Foto: Dreamworld - Facebook-Video


Nach dem schweren Unfall im vergangenen Jahr, hat man nun die Wildwasser-Bahn "Rocky Hollow Log Ride" wieder für die Besucher geöffnet. Nachdem ein junger Mann bei einer normalen Fahrt aus dem Boot fiel und schwere Verletzungen erlitten hatte, sichert nun ein Dach die Besucher vor dem Hinausfallen.


Wildwasserbahnen gibt es überall in der Welt, doch der "Rocky Hollow Log Ride" im australischen Freizeitpark Dreamworld erlangte durch einen tragischen Zwischenfall weltweite Bekanntheit. Im April 2017 fiel ein junger Mann aus dem Boot, erlitt schwere Verletzungen und wurde von nachfolgenden Gefährten schlichtweg überfahren. Er überlebte die Verletzungen, doch der Schock für die Gäste, den Park, die Angehörigen und das Opfer war nicht spurlos an ihnen vorbeigezogen. Die Wildwasser-Attraktion blieb geschlossen.

Seit 1981 können die Gäste diese spritzig-fröhliche Fahrt bereits genießen und eine Schließung des Klassikers kam nicht in Frage. So hat man sich dazu entschlossen, die Gäste besser zu schützen. Ein Dach soll nun Abhilfe schaffen und die Rider am Aufstehen und selbstverständlich auch am Hinausfallen hindern.



 
 
 
Quelle: Facebookseite Dreamworld und Webrecherche
Text: CJG The Shark
Bilder: Aus dem Video von Dreamworld
Video: Dreamworld Facebook
 
 
 
 
 

 

Kontaktiere uns:

 

SOCIAL MEDIA