Neu 2018 im Gardaland

 
06.02.2018

Foto: Gardaland


Das italienische Gardaland ist mittlerweile weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und Jahr für Jahr lässt man sich hier Besonderheiten einfallen, die auch Touristen aus aller Welt anziehen. 2018 gibt es die neue mystische Attraktion "La Vendetta del Fantasma". Aber was verbirgt sich dahinter? Worauf können wir uns freuen?


Das im Jahr 1992 eröffnete Fahrgeschäft "I Corsari" war zu seiner Zeit der größte Hit in einem italienischen Freizeitparks. Für die Umsetzung damals sorgten dreißig italienische und amerikanische Betriebe, in einem Zeitraum von mehr als drei Jahren, ein Investment, das damals stolze 60 Milliarden Lire kostete!

Für die Saison 2018 hat sich Gardaland für diese “Symbol”-Attraktion eine ganz besondere Neuheit mit dem Titel “I Corsari: Die Rache des Ungeheuers” ausgedacht. Mit dem -Einsatz von 3-D Video-Mapping, einer besonderen digitalen Projektionstechnik, wird diese neue Story das Publikum hellauf begeistern und das Schauspiel mit spektakulären Ereignissen und Effekten bereichern.

Wem gelingt es, der Rache des Ungeheuers im mysteriösen Reich der Korsaren zu entkommen? Die wilde Fahrt beginnt bei stürmischem Meer, verfolgt vom Schiff des Ungeheuers der Korsaren. Schon beim Start, sobald man an Bord ist, lässt sich die Gruselstimme des Ungeheuers vernehmen und begleitetet mit Drohungen die Gäste während der gesamten Tour. Überraschungen, Geheimnisse und jede Menge seltsamer gruseliger Ankündigungen machen die Fahrt auf dem Schiff nochmal so spannend.





Dank der innovativen 3D Technik empfindet man, das Abenteuer direkt in erster Person zu erleben. Man kämpft im Duell um sein Leben, wird bei der Tour in unterirdischen Welten von seltsamen und furchterregenden Wesen bedroht, von verlassenen Dörfern und Galeonen überrascht. Von einem Tunnel mit seinen spektralen Figuren an den Wänden gelangt man in einen dichten Urwald und trifft hier auf das Piratenungeheuer, ein riesiges Untier, ein Art Kreuzung zwischen einem marinen Monster und einem Wesen aus dem Jenseits. In einer Atmosphäre, die alles noch schauriger macht: Der Rider erlebt einen stürmischen Angriff, gerät in eine Schlacht und muss um sein Leben kämpfen, zwischen Moorland und Riesenschlangen, Kanonenkugeln und anderen gefährlichen Figuren und Objekten, bis er den Tunnel als einzigen Fluchtweg erreicht und so diesem ebenso gruseligen wie schaurig schönen Karibik- Abenteuer sicher und mit heiler Haut entkommt.

Die multimediale Technology die bei dieser Projektionstechnik zum Einsatz kommt, verwandelt jedes Areal in ein dynamisches Display; mit besonderen Lichtkombinationen werden szenische Effekte, Animationen und Gestaltungen von einmaliger Schönheit erzeugt, die als Endergebnis eine meisterhafte 3D Szene gekonnt wiedergeben.

Das Video Mapping im sensationellen Dark Ride macht die Gäste zu den Protagonisten auf einer herrlichen Reise in die mysteriöse Welt der Korsaren.

Während der gesamten Tour sind die Szenen durch den Einsatz der 3D Mapping Technology besonders bereichert und lassen das gesamte geheimnisvolle Umfeld in Panoramal Perspektive um 360° noch wirklicher erscheinen: Das gilt für Alles was man hier erlebt, sieht und mitmacht: die verlassene Galeone, das geisterhafte Dorf, Spukgestalten, der dichte Urwald , bis zum Kampf mit dem fürchterlichen marinen Ungeheuer, die Schlacht auf dem Schiff, die abenteuerliche Landung und die Rettung auf dem Weg in die Freiheit.

Die ausgezeichnete Qualität der Darstellung ist der innovativen Led Technology mit Projektoren zu verdanken, die starkes und präzises Licht mit unglaublichen optischen Effekten bieten, dabei gleichzeitig energiesparend und umweltschonend arbeiten.


Eine ebenso umwerfende Neuheit ist der Sound. Besondere Soundeffekte machen dieses Erlebnis noch schöner und lassen einmalige Emotionen aufkommen. Jeder Bereich ist von einem eindrucksvollen Ambiente gekennzeichnet, im Hintergrund hört man stets die düstere Stimme des Ungeheuers. Für diese Produktion von besonderer Relevanz wurde die Stimme eines der besten Talente unter den nationalen Synchronsprechern gewählt - Pietro Ubaldi – der in der abenteuerlichen Welt des Planeten Meer als echter „Veteran“ gilt: Er ist die italienische Stimme von Captain Barbossa, einer der Protagonisten der Saga „Pirati dei Caraibi”.

Somit verwandelt sich jeder Moment dieses mysteriösen Abenteuers im Reich der Korsaren in ein faszinierendes, vollkommen neues und schlicht unvergessliches Erlebnis.




 
 
 
Quelle: PM Gardaland
Text: Gardaland & CJG The Shark
Bilder: Gardaland
Video: -
 
 
 
 

 

Kontaktiere uns:

 

SOCIAL MEDIA